AgroDos®

12 Volt Granulatstreuer

Antrieb mit 12V
Reversierend
amtlich anerkannt durch jki
LAS 4 PSM Bedienteil

Der AgroDos® besitzt die sicherste Technik zur Ausbringung der verschiedensten Granulate beim Kartoffelanbau, die am Markt erhältlich ist!

Die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln (PSM) wie z. B. Goldor Bait ist nur mit amtlich geprüften und anerkannten Streuern erlaubt, die wie der AgroDos® höchste Sicherheitskriterien erfüllen. Dank der sehr genauen Granulat-Dosierung im mg-Bereich mittels Zellenradschleuse sowie der patentierten, reversierenden Funktion beim Abschalten oder Ausheben, ist ein „Nachrieseln“ des Streuguts absolut ausgeschlossen.

Der AgroDos® startet zudem nur bei Fahrt und abgesenkter Hydraulik. Mehr noch: Via EHR-Überwachung wird sichergestellt, dass beim Ausheben der Streuvorgang automatisch stoppt und sich die Zellenradschleuse um 25° zurückdreht.

Der AgroDos® lässt keine Wünschen offen:

  • Seit Februar 2010 vom Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen (JKI) zugelassen
  • Betrieb mit 12 Volt Elektromotor
  • Elektrisches Abdrehen und Restentleerung serienmäßig
  • Bedienteil mit 2-zeiligem Grafikdisplay zur einfachen Veränderung der Aufwandmenge von PSM und Reihenabstand
  • Mengenanpassung der Aufwandsmenge +/- 20%
  • Einfache Montage und Kopplung der Streuer auf dem Legegerät (elektrisch oder mechanisch)
  • Manueller oder wegeabhängiger Betrieb möglich
  • Im Lieferumfang zudem enthalten: 2x Verteilerdreieck (Fishtail-Schar), PVC-Spiralschlauch 20 mm, Batteriekabel (5 m), Steuerkabel (6 m) und VGM-Kabel (2,4 m)

Einsatzgebiete

PSM ausbringen

PSM ausbringen

mit dem AgroDos® beim Kartoffelpflanzen

AgroDos mechanisch gekoppelt

AgroDos® mechanisch gekoppelt

z. B. auf 4-Reiher Kartoffelpflanzmaschine

Elektrische Kopplung

Elektrische Kopplung

z. B. 6 AgroDos® auf 18-Reiher Rübensägerät

Technische Daten

Betriebsspannung:12 bis 15 Volt
Sicherung:25 A
Stromaufnahme:3 A
Drehzahlbereich:20 – 120 U/min
Betriebstemperatur:-10 bis +70 °C
Lagertemperatur:-30 bis +70 °C
Batteriekabel:5 m (4,0 mm²)
Steuerkabel:6 m
Festanschluss am Streuer
Kabel zum Bedienteil
Anschlüsse:Stromversorgung
Steuerkabel
Vorbereitung VGM-Dose
AgroDos 12
Behälterinhalt:12 l
Maße (LxBxH):250 x 462 x 480 mm
Gewicht:10 kg
Antrieb:Gerader Antrieb
AgroDos 22
Behälterinhalt:22 l
Maße (LxBxH):300 x 425 x 535 mm
Gewicht:11 kg
Antrieb:Wickelantrieb
AgroDos 70
Behälterinhalt:70 l
Maße (LxBxH):489 x 554 x 788 mm
Gewicht:22 kg
Antrieb:Wickelantrieb

Besonderheiten des AgroDos®

Nachrieselstopp dank reversierender Zellenradschleuse
Nachrieselstopp dank reversierender Zellenradschleuse

Der AgroDos® ist mit einer von LEHNER patentierten Reversierautomatik ausgestattet, welche die Zellenradschleuse bei Stopp um 25° zurück dreht. Somit ist absolut ausgeschlossen, dass auch nur kleinste Mengen Granulat ungewollt entweichen. Sollte einmal vergessen werden „manuell“ zu stoppen, sendet die EHR-Überwachung beim Ausheben ein Signal zur Abschaltung. Zudem ist der AgroDos® so konfiguriert, dass er erst bei Fahrt und abgesenkter Hydraulik gestartet werden kann.

LAS 4 PSM Bedienteil
LAS 4 PSM Bedienteil zur sicheren und zuverlässigen AgroDos®-Steuerung

Neben der Einstellung der Ausbringmenge mithilfe der Drehzahleinstellung der Zellenradschleuse, lassen sich auch alle weiteren Funktionen vom Bedienteil aus vornehmen wie z. B. Ein/Aus, Start/Stopp, EHR-Signal einstellen, automatische Restentleerung, elektrisches Abdrehen und Anlegen eigener Produkte (Streutabellen). Fünf auswählbare Sprachen und ein Programmspeicher für bis zu 12 Abdrehproben machen das Arbeiten noch komfortabler. Zudem ist die geschwindigkeitsabhängige Dosierung via 7-polige Signalsteckdose oder Radsensor ebenfalls möglich (Zubehör).

KOPPLUNGSARTEN

Elektrische Kopplung

Elektrische Variante

Bei der elektrischen Kopplung sind alle Streuer mit Getriebemotor (1) ausgestattet und das Kabel des hinzugefügten Streuers muss einfach nur in die mehrpolige Steckdose (3) des bereits montierten Streuers gesteckt werden – fertig. Daher wird diese sehr einfache Kopplungsart auch häufiger verwendet, als die mechanische Variante.

Elektrische Kopplung

Mechanische Variante

Für die mechanische Kopplung ist nur am ersten Streuer ein Getriebemotor (1) verbaut, welcher die jeweils hinzugefügten Streuer über eine Gelenkwelle (2) antreibt. Beim Aufbau der AgroDos®-Streuer auf dem Legegerät muss jedoch darauf geachtet werden, dass alle Granulatstreuer parallel zueinander verlaufen.

Downloads

Prospekt

AgroDos®

3,52 MB